Brennstoffkocher – Feuer und Flamme

Ein heißer Kaffee und eine warme Mahlzeit sind beim Campen so wichtig wie ein kuschelig weicher Schlafsack und erst mit dem richtigen Brennstoffkocher wird das Outdoor Abenteuer zum vollkommenen Erlebnis.

Brennstoffkocher Test 2014

Doch welcher Kocher darf es sein?

BrennstoffkocherGaskocher, Benzinkocher oder Spirituskocher? Welches Modell ist für welchen Zweck bestens geeignet? Vorab sollte sich der Camper aber folgende Fragen stellen: Wohin wird mit dem Kocher gereist? Welche Brennmaterialien sind am Urlaubsort? Spielt das Gewicht des Kochers eine Rolle? Für wie viele Personen muss eine Mahlzeit gezaubert werden?

Benzinkocher – Er funktioniert immer

Der Benzinkocher macht auf sich aufmerksam durch sein Geräusch, er ist etwas lauter. Die richtige Vorheiztemperatur muss mit diesem Kocher erreicht werden. Doch wenn die gegeben ist, dann wird ordentlich geheizt. Denn der Benzinkocher kann anhand seiner Heizleistung voll punkten. Das funktioniert auch tadellos in Höhlen und bei extremer Kälte. Zudem, Benzin gibt es fast überall. Wo es Autos gibt, gibt es klarerweise auch Benzin. So ist die Versorgung fast überall sichergestellt.

Die zwei wesentlichen Vorteile eines Benzinkochers: Funktioniert immer und Benzin ist überall erhältlich. Aber der Kocher, der mit Benzin betrieben wird, hat auch seine Schwächen. Er ist sehr laut, er lässt sich schwer regulieren und sein Pflegeaufwand ist groß.

Gaskocher – Er ist einfach zu regulieren

Der Gaskocher funktioniert mit einem Flüssiggasgemisch aus Propan und Butan. Dieser Kocher hat eine gute Heizleistung, ist gut zu regeln und einfach zu bedienen. Es ist wirklich ganz einfach zu handhaben, das Gas wird aufgedreht, die Flamme wird gezündet und es funktioniert tadellos. Vom Brennstoff her ist dieser Camping Kocher sehr effizient. Zu bedenken gibt es, der Camper kann Gas nicht überall kaufen und nicht jede Kartusche passt auf jeden Kocher. Es gibt Adapter, die vereinfachen das Kochen, denn die passen sich den verschiedenen Anschlussmodellen an. Die Vorteile eines Gaskochers liegen klar auf der Hand. Er ist sehr einfach zu regulieren, zudem ist er sauber. Doch auch bei diesem Kocher gibt es nicht nur Vorteile. Auch dieser hat Nachteile zu verbuchen, wie, bei Kälte nimmt die Leistung rapide ab. Das Gewicht, der Ersatzkartusche muss berücksichtigt werden. Es gibt unterschiedliche Anschlussmodelle.

Spirituskocher – Die robuste Variante

Der Spirituskocher ist leicht zu transportieren, er funktioniert immer und kann nicht so leicht kaputt gehen. Der Spirituskocher ist wirklich super simple zu bedienen. Das kann jeder Camper und die warme Mahlzeit ist somit gerettet. Nur die Leistung ist nicht ganz so stark wie bei einem Benzinkocher. Um die Vorteile beim Spirituskocher noch einmal zusammenzufassen: Er ist robust und einfach zu bedienen. Die geringe Heizleistung und der Umstand, dass dieser Kocher rußt, diese zwei Eigenschaften sprechen nicht für ihn.

Wichtig ist immer der Einsatzzweck des Kochers. Der Kocher gehört klarerweise immer vor dem Zelt verwendet. Denn es ist sicher nicht die Absicht des Campers, dass sein Zuhause im Grünen Feuer fängt. Alle Globetrotter und Camper wollen nur das Gleiche, ein einfaches Gerät um Getränke und Speisen zu erhitzen.

Aber Kocher ist nicht gleich Kocher, deshalb muss jeder Camper individuell für sich entscheiden, welcher Kocher für ihn der richtig ist.

Neuen Kommentar verfassen

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Stromversorgung beim Camping: die besten Alternativen zur Steckdose
  2. Zelten im Winter
  3. Flüssigbrennstoff – Immer zur Stelle
  4. Gasflaschen und Kartuschen – Auf sie ist Verlass
  5. Tragbares Radio – Auch beim Campen die Lieblingshits hören
  6. Trockenbrennstoff beweist sich immer wieder aufs Neue
  7. Trekking- und Wanderrucksack – Alles dabei haben!
  8. Wurfzelt – Zelt aufbauen in zwei Minuten
  9. Deckenschlafsack – Kuschelig und Warm
  10. Mehrstoffkocher – Es ist angerichtet …
  11. Streichhölzer – Ich geh in Flammen auf
  12. Gefriergetrocknetes Essen – Die ideale Nahrung auf der großen Tour
  13. Spirituskocher – Der einfache Kocher für Camping-Neueinsteiger
  14. Thermoskannen – Der praktische Begleiter für jeden Ausflug
  15. Gaskocher – Auch beim Campen kann man kochen!