Campingbetten – Ein gesunder Schlaf ist wichtig

Campingbetten sind Schlafplätze, die beim Zelten und Campen genutzt werden. Hinter der Bezeichnung Campingbett findet man vier verschiedene Arten von Outdoor-Betten. Die ursprünglichste Form bei den Campingbetten ist das Feldbett, das sich nicht nur im Outdoor-Bereich immer wieder bewährt, sondern auch von vielen Hilfsorganisationen genutzt wird, um Notschlafplätze in Krisensituationen zu schaffen. Weitere Outdoor-Schlafgelegenheiten sind das Klappbett, die Campingliege und die ISO-Matte.

Campingbetten Test 2014

Campingbetten – wie man sich bettet …

CampingbettBeim Feldbett handelt es sich um ein sehr robustes Campingbett, das eine ausgezeichnete Alu-Rahmen-Konstruktion besitzt. Für ein Feldbett muss man im Handel zwischen 50 und 100 Euro einplanen, wenn man einen hochwertigen Schlafplatz haben möchte. Hier liegen die Vorteile auf der Hand. Werden die Outdoor-Betten sachgerecht genutzt, gewähren sie eine lange Lebensdauer. Hört man sich bei den Campern um, sind viele der Meinung, dass das Feldbett im Gegensatz zu anderen Campingbetten sehr bequem ist. Das Bett ist in Sekunden aufgebaut und selbst schwergewichtige Personen bis 200 kg können der Belastungsfähigkeit des Betts vertrauen. Ein weiterer Vorteil ist die Kompaktheit, die das Feldbett hat, wenn es zusammengeklappt wurde. Der Nachteil liegt hier vor allem im Gewicht und im Preis. Aber auch ein gutes Klappbett muss etwas teurer bezahlt werden. Vom Schlafkomfort sollte man beim Feldbett nicht zu viel erwarten, hier kann aber eine Iso-Matte schnell Abhilfe schaffen.

Das typische Campingbett ist ein Klappbett mit einer richtigen Matratze. Im Outdoorbereich kann man diese Betten vorwiegend beim Zelten finden. Den Haupteinsatz finden solche Betten allerdings in den eigenen vier Wänden oder in Wohnwagen oder Wohnmobil, um Gäste unterzubringen. Klappbetten werden immer wieder von Supermärkten als Einmal-Angebot zu günstigen Preisen angeboten. Aber auch hier lohnt es sich, etwas mehr Geld anzulegen und auf eine hochwertige Matratze zu achten. Auch die Qualität vieler aus Asien stammenden Campingbetten lässt zu wünschen übrig.

Alternativen zu Klappbett und Feldbett sind Isomatte und Luftmatratze

Auch Isomatten kann man gut als Campingbetten nutzen. Hier kommen Individualisten voll auf ihre Kosten. Rucksacktouristen, denen der Sinn nach Freiheit und Abenteuer steht, die werden auf schwere Betten verzichten und sich mit Luftmatratze und ISO-Matte eine bequeme Schlafgelegenheit schaffen, die sie überall hin begleitet. Beides ist nicht schwer und lässt sich zusammengerollt gut auf dem Rücken transportieren. Auch kann man beide Möglichkeiten als Schlafplatz alleine nutzen. ISO-Matten können allerdings auch zusätzlich auf Feld- oder Klappbett eingesetzt werden, um mehr Bequemlichkeit zu schaffen.

Neuen Kommentar verfassen

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Disc-O-Bed Cam-O-Bunk: Feldbetten Deluxe
  2. Outdoor Kamera – Ein Schnappschuss gefällig?
  3. Familienzelt – Gemeinsamer Urlaub unter freiem Himmel
  4. Hängematte – Ideal zum Relaxen und Abhängen
  5. Luftmatratze – Grundausstattung beim Camping
  6. Campingstühle – Bequem zurücklehnen und relaxen
  7. Campingschränke – damit man nicht aus dem Koffer lebt
  8. Campingliegen – guter Komfort durch beste Qualität
  9. Campinghocker – Guter Sitzplatz für viele Gäste
  10. Funktionsunterwäsche – zweckmäßig ausgestattet
  11. Rucksack – Komplettausrüstung auf dem Rücken
  12. Pavillon – Nicht nur für den Garten gedacht
  13. Vordach – Mehr Komfort durch größeres Platzangebot
  14. Feldbetten – Kein Bett im Kornfeld
  15. Elektrogrill – Schnell und lecker grillen