Feuerzeug und Zünder – Kleine Flammen, großes Outcoming

Waschechte Camper sind gern in der freien Wildnis unterwegs, für sie gibt es kein Halten mehr. Sie sind Abenteurer durch und durch und ein wärmendes Feuer ist ein wichtiger Begleiter für sie. Egal ob das wildromantische Lagerfeuer oder die Flamme des Camping Kochers, beide müssen entzündet werden. Kein Problem, denn dafür wurden spezielle Feuerzeuge erfunden. Feuerzeuge, die für den Outdoorbereich gemacht sind.

Feuerzeuge Test 2014

Das Süppchen muss nie mehr kalt verspeist werden

FeuerzeugFeuerzeuge und Zünder für den Outdoorbereich verfügen in jedem Fall über eine stabile Flamme. Denn in der freien Natur sind die Witterungsbedingungen oft rau und ungemütlich. Da pfeift einem der Wind gehörig um die Nase und ebenso oft ziehen dicke schwarze Regenschauer auf. Alltagsfeuerzeuge sind mit solchen Situationen meist überfordert und versagen auf ganzer Linie. Nicht aber die Feuerzeuge und Zünder für den Outdoorbereich. Ihnen kann weder Regen noch Wind etwas anhaben.

Es ist immer wichtig, sich auf das Feuerzeug verlassen zu können

Es ist von Bedeutung, wenn die Outdoor Ausrüstung komplett ist und wenn sich das Volk der Camper zu hundert Prozent auf seine Ausrüstung verlassen kann. Darüber hinaus ist es wichtig, dass auf die Qualität geachtet wird. Wenn das ein Euro Feuerzeug erworben wurde, dann mag das wohl das volle Schnäppchen sein, mehr aber schon nicht. Sie wollen dieses doch nicht auf Ihr Abenteuer in die Wildnis mitnehmen? Wollen Sie schon? Dann dürfen Sie sich auf keinen Fall wundern, wenn es schon am zweiten Tag den Dienst versagt und den Geist aufgibt. Lieber nicht am falschen Platz sparen. Denn Feuerzeuge und Zünder für den Outdoorbereich kosten kein Vermögen. Klassische Sturmfeuerzeuge gibt es bereits unter 10 Euro zu haben. Gewisse Hersteller bieten auch gleich mehrere dieser Feuerzeuge unter 10 Euro an. Da hat der Camper gleich immer den passenden Vorrat auf Lager. Unter diesen Umständen bleibt das Süppchen wirklich nie mehr kalt. Nichtsdestotrotz ein Reservefeuerzeug kann ruhig auch ein Gas-Modell aus dem Alltag sein. Wasserfeste Streichhölzer beweisen sich in der freien Natur in gleicher Weise.

Bei den meisten Sturmfeuerzeugen ist die Feuergröße einstellbar. Zudem sind solche Feuerzeuge immer mit einer Kindersicherung ausgestattet. Das spricht speziell Camper Familien an. Denn ein Feuerzeug wird schnell einmal irgendwo liegen gelassen, aber dank Kindersicherung kann zum Glück nichts passieren.

Eine feurige Erfindung – Das Bezinfeuerzeug

Das luftdicht verschlossene Benzinfeuerzeug ist wahrlich eine feurige Erfindung und dieses Feuerzeug ist für den Einsatz im Outdoorbereich bestens geeignet. Auch Glutpunktfeuerzeuge, die mit Gas betrieben werden, haben sich der turbulenten Wildnis verschrieben. Die Technologie, die bei den zwei genannten Modellen dahinter steckt, ist faszinierend. Nur der hohe Brennstoffverbrauch erweist sich als kleiner Nachteil. Solche Feuerzeuge gibt es bereits auch schon unter 10 Euro zu haben. Kleine Flammen im Wind sind schnell gezündet, am besten Sie machen selbst die Probe.

Neuen Kommentar verfassen

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Gas und Brennstoffe – Sie feuern die Campingküche an
  2. Hängeleuchte – Für Helligkeit im Zelt will gesorgt sein
  3. Trockenbrennstoff beweist sich immer wieder aufs Neue
  4. Biwaksack – Perfekt geschützt vor Nässe und Kälte
  5. Kochgeschirr – Backen, kochen, braten
  6. Mehrstoffkocher – Es ist angerichtet …
  7. Outdoor Kamera – Ein Schnappschuss gefällig?
  8. Gamaschen – Nie mehr nasse Füße!
  9. Outdoor Hemd – Gut gekleidet auch beim Campen
  10. Streichhölzer – Ich geh in Flammen auf
  11. Tights – Auf die Plätze – fertig – los
  12. Handschuhe – Wir wollen ins Volle greifen
  13. Camping Aufbewahrung – Denn Ordnung ist das halbe Leben
  14. Outdoor Blusen – Für gut gekleidete Ladies
  15. Holzkohlegrill – Der unverkennbare Grillgeschmack