Gaskocher – Auch beim Campen kann man kochen!

Gaskocher werden gerne beim Trekking, Camping, in Wohnmobilen oder Ferienwohnungen eingesetzt. Sie verbrennen Butan oder Propan Gas, manchmal auch eine Mischung aus beidem. Bei den kleinen Gaskochern für den Camper, der von einem Ort zum nächsten reist, sind die Gaskocher mit Gaskartuschen von Vorteil, da sie leicht und handlich sind. Für Dauercamper, fest eingebaute Gaskocher und Ferienwohnungen werden überwiegend Gasflaschen mit verschiedenen Größen genutzt.

Gaskocher Test 2014

Einfache Bedienung und schneller Austausch beim Gaskocher

AGaskocherlle Camping Gaskocher sind in ihrer Bedienung recht einfach und bieten eine saubere Anwendung. Der Gaskocher wird einfach eingeschaltet und schon steht die Flamme zum Kochen oder Braten bereit. Auch in der Regulierung der Betriebstemperatur oder der Flamme ist der Gaskocher den anderen Campingkochern gegenüber überlegen. Es gibt Gaskocher 2 flammig. Sie findet man meist im Einsatz bei den Zelten auf dem Campingplatz. 3 flammig oder gar 4 flammig findet man den Camping Gaskocher meist nur eingebaut im Wohnwagen, Wohnmobil oder einer Ferienwohnung. Sie werden zusammen mit großen Gasflaschen genutzt.

Für den Outdoor-Bereich bieten laut dem Gaskocher Test Firmen kleine Geräte, die kaum 100 Gramm wiegen und trotzdem mit viel Power arbeiten können. Eine feine Regulierung ermöglicht einen sparsamen Verbrauch des Gases. Nutzt man ein Gerät mit selbst verschließenden Ventilkartuschen, geht kein Gas verloren und sie können immer wieder eingesetzt werden. Die Stechkartuschen dagegen können nur einmal verwendet werden. Sinnvoll ist es, sich für die Kartuschen einen Adapter zuzulegen, damit man flexibel bei den verschiedenen Modellen bleibt.

Unterschiedliche Modelle beim Gaskocher

Egal ob mobiler Gaskocher, 2 flammig, 3 oder 4 flammig, es gibt zu jeder Variante unterschiedliche Modelle. Im Gaskocher Test werden viele solcher Modelle genau beschrieben. So haben manche davon einen nützlichen Deckel und einen Windschutz, damit die Flamme nicht ausgeblasen wird oder ihre Stärke verliert. Ein Abdeckgitter sollte zum Umfang eines Gaskochers dazugehören.

Neuen Kommentar verfassen

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Kochtipps fürs Campen
  2. Mit diesen Tipps kann beim Campen nichts schief gehen
  3. Stromversorgung beim Camping: die besten Alternativen zur Steckdose
  4. Flüssigbrennstoff – Immer zur Stelle
  5. Gasflaschen und Kartuschen – Auf sie ist Verlass
  6. Brennstoffkocher – Feuer und Flamme
  7. Mehrstoffkocher – Es ist angerichtet …
  8. Zelten Test 2017
  9. Luftmatratze – Grundausstattung beim Camping
  10. Campingstühle – Bequem zurücklehnen und relaxen
  11. Campingschränke – damit man nicht aus dem Koffer lebt
  12. Sonnensegel – Für mehr Schatten auf dem Campingplatz
  13. GPS-Gerät – Sinnvolle Ergänzung zu den Wanderkarten
  14. Spirituskocher – Der einfache Kocher für Camping-Neueinsteiger
  15. Elektrogrill – Schnell und lecker grillen