Kompass – Im Gelände immer au dem richtigen Weg

Wanderer orientieren sich meist nach der Sonne, um sich zu vergewissern, auf dem richtigen Weg zu sein. Leider ist in unseren Breitengraden keine Sonnengarantie und selbst wenn, kann man sich nicht immer danach richten, sondern nur eine grobe Orientierung darin finden. Neben einer zuverlässigen Wanderkarte sollte der Naturfreund deshalb einen Kompass kaufen und diesen bei sich haben.

Kompasse Test 2014

Kompass neben Navi immer noch sehr beliebt

KompassAuch wenn die modernen Navigationsgeräte den Kompass immer mehr verdrängen, ist dieser bei den Wanderfreunden noch sehr beliebt. Wie ein Kompass funktioniert wissen meist nur noch die alten Hasen im Wandersport. Ist man in Waldgebieten unterwegs, die unübersichtlich sind oder auf Tour beim Klettern, dann ist der Kompass eine Möglichkeit, die viele Vorteile mit sich bringt. Beim Kompass ist man nicht darauf angewiesen, dass man Empfang zum Sender hat. Er ist jederzeit und bei jedem Wetter einsatzbereit. Dabei hat der Kompass eine ganz einfache Konstruktion. Im Gehäuse sind magnetische Metallstücke vorhanden die in er Mitte des Gehäuses befestigt sind. Damit hat der Magnet die Möglichkeit, sich jederzeit zu drehen.

Das Metallstück ist die Nadel, die immer in die richtige Richtung zeigt. Die geschieht durch Schwingungen. Ist der Kompass richtig ausgerichtet, dann bleibt die Nadel auf ihrem Platz stehen. Die Nadel ist visuell durch eine rote und grüne Markierung gekennzeichnet. Dabei zeigt die rote Farbe immer nach Norden. Es gibt aber auch Kompasse, die mit Ringen verwendet werden, die in die Himmelsrichtungen eingeteilt sind.

Die Funktion des Kompasses

Wie erwähnt, zeigt die rote Seite der Nadel immer gen Norden, also zum magnetischen Nordpol. Durch das Magnetfeld wird der Kompass beeinflusst. Möchte man nun den Kompass ausrichten, stellt man diesen auf eine unbewegliche und ebene Fläche. Es ist darauf zu achten, dass sich in der Nähe keine anderen Magnetfelder befinden, die das Ergebnis beeinflussen könnten. Monitore, Radios oder Lautsprecher zum Beispiel können das Einstellen stören. Man muss immer bedenken, dass das Erdmagnetfeld nicht besonders stark ist und deshalb von anderen Magneten schnell beeinflusst werden kann.

 

Neuen Kommentar verfassen

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Multifunktionsuhr – Immer einen Tick voraus
  2. Outdoor Kamera – Ein Schnappschuss gefällig?
  3. Luftmatratze – Grundausstattung beim Camping
  4. Tunnelzelte – Wohnraum in der freien Natur
  5. Höhenmesser – auch Altimeter genannt
  6. Outdoormesser – Das perfekte Werkzeug für den Outdoor-Fan
  7. Pfefferspray – Nur legal als Abwehrspray gegen Hunde
  8. Rucksack – Komplettausrüstung auf dem Rücken
  9. Taschenmesser – Allroundwerkzeug für unterwegs
  10. Wanderstöcke – Eine angenehme Stütze für Jung und Alt
  11. Wasserfilter – für sauberes Leitungswasser
  12. Strandmuschel – Idealer mobiler Sonnenschutz
  13. Schrittzähler – Sehr beliebt beim Joggen und Wandern
  14. GPS-Gerät – Sinnvolle Ergänzung zu den Wanderkarten
  15. Schlafsack – Auch bei kalten Temperaturen wohlig warm eingepackt