Regenplane / Regendach – damit alles trocken bleibt

Auch wenn man seinen Urlaub ohne einen Gedanken an Regen und schlechtes Wetter plant kann es vorkommen, dass der eine oder andere Tag doch trüb ist, hier und da ein paar Tropfen vom Himmel fallen und es dann doch wie aus Kübeln schüttet. Gut wenn man dann vorgesorgt hat und eine Regenplane für eine trockene Umgebung sorgt und das Campingzubehör vor der Feuchtigkeit schützt, oder den Grillabend doch nicht ins Wasser fallen lässt.

Regenplanen Test 2014

Regenplane und Regendach – Auch an heißen Tagen ideal

RegenplaneAls Regenplane oder Regendach werden beim Campen gerne Sonnensegel eingesetzt. Sie ermöglichen nicht nur den Schutz vor dem Regen, sondern bieten auch Schatten und einen ausreichenden UV-Schutz. Oft ist diese Regenplane recht groß und so benötigt man vor dem Zelt oder Caravan genügend Platz. Für eine Sonnensegel-Pyramide, die eine Größe von 4 x 4 Metern hat, ist ein Platz von 15 x 15 Metern nötig. Dieser Platz wird für die Kordeln und Seile benötigt mit denen das Regendach aufgespannt wird. Die innere Höhe der Regenplane variiert. Sie ist meist um die drei Meter hoch. Es entsteht eine Fläche von 10 Quadratmetern, unter der man unbeschadet von Regen oder übermäßiger Sonne spielen kann, aber auch essen oder relaxen.

Ist schlechtes Wetter vorausgesagt und man hat eine Grillparty angesetzt, dann rettet dieses Regendach bestimmt den Abend. Achten Sie beim Kauf darauf, dass das Regendach Lüftungsklappen hat. Bei schwülem Wetter kann so die Stauwärme aus dem Sonnensegel entweichen. Durch Windklappen wird zudem verhindert, dass das Regendach vom Wind angehoben werden kann.

Regendach wird als Sichtschutz genutzt

Zieht man die Regenplane an einer Ecke bis auf den Boden und befestigt sie dort, dann kann man sich zusätzlich einen einfachen Sichtschutz schaffen. Die Regenplane für das Zelt lässt sich schnell und fast an jeder Stelle aufbauen. Man kann sie direkt an den Caravan anschließen oder direkt vor dem Zelt aufbauen. Auch frei stehend lässt sich dieses Regendach durch das Zubehör überall aufbauen, sodass man hier immer flexibel bleibt.

Neuen Kommentar verfassen

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Den richtigen Ort zum Zelten finden
  2. Trekkingzelt – Leicht und kompakt für die große Tour
  3. Steilwandzelt – Das Platzangebot ist riesig
  4. Igluzelt – Schutz vor eisigem Wind
  5. Familienzelt – Gemeinsamer Urlaub unter freiem Himmel
  6. Tunnelzelte – Wohnraum in der freien Natur
  7. Vorzelt – Vielseitig und praktisch
  8. Campingtisch – Platz zum Essen, Spielen oder Arbeiten
  9. Outdoor-Jacke – Standard-Bekleidung für draußen
  10. Sonnensegel – Für mehr Schatten auf dem Campingplatz
  11. Wasserfilter – für sauberes Leitungswasser
  12. Strandmuschel – Idealer mobiler Sonnenschutz
  13. Regenbekleidung – Damit alles schön trocken bleibt
  14. Pavillon – Nicht nur für den Garten gedacht
  15. Vordach – Mehr Komfort durch größeres Platzangebot