Rollkragenpullover – I Am Legend

Wir haben ihn alle in unseren Kästen vorrätig. Denn er gehört zu unserem täglichen Outfit so wie die Jeans. Er lässt sich gut kombinieren und passt sich jedem Kleidungsstil gekonnt an. Die Rede ist vom guten alten Rollkragenpullover. Er mischt in der Oberbekleidung kräftig mit und ist in der dortigen Beliebtheitsskala ganz oben anzutreffen.

Rollkragenpullover Test 2014

Ein Pulli mit charakteristischen Kragen

RollkragenpulloverDa wir die Jeans dem amerikanischen Volk zu verdanken haben, sind viele der Meinung, der Rolli kommt auch von ihnen. Aber das ist nicht so. Die Briten waren es. Von ihnen kommt nicht nur die smarte Süßigkeit, die dünnen Pfefferminzblättchen, die sich jeder Camper schmecken lässt. Auch der Rollkragenpullover war eine Erfindung von ihnen. Gegen Ende des 19. Jahrhunderts hat seine Geburtsstunde geschlagen. Er war damals das angesagte Kleidungsstück im Golf- und Hockeysport. Von England aus trat der Pullover mit dem extravaganten Kragen seinen Siegeszug in ganz Europa an. Aber schon bald war er auf der ganzen Welt bekannt und beliebt.

Warum ist der Rollkragenpulli nur so beliebt?

Mag wohl daran liegen, dass er für Bewegungsfreiheit sorgt und sehr leicht zu kombinieren ist. Er schmeichelt den Lesure Look. Kann perfekt darunter gezogen werden, wenn einem anfängt zu frösteln und hält wunderbar warm.

Der Rollkragenpullover war in den letzten Jahrzehnten immer wieder als der Trend vertreten. In den fünfziger Jahren machten ihn die Studenten populär. Er entwickelte sich zum Markenzeichen dieser Gruppierung. Er war damals das Kleidungsstück der intellektuellen Rebellion. Auch die Emanzipation der Frau ließ nicht lange auf sich warten. Die geschlechtsspezifischen Kleidernormen waren gebrochen und nun wurde auch die Damenwelt vom Pullover mit dem besonderen Kragen warm gehalten. Der Rollkragenpulli hat sich in all den Jahren als fester Bestandteil in jeder Garderobe hervorgetan und ist aus keinem Kleiderschrank mehr wegzudenken.

Auch in der Active Wear hat er seinen Platz gefunden. Denn mit dem höchsten Tragekomfort kann er einfach nur Punkte sammeln. Gerade wenn es um die Active Wear geht, wird ein softes Material verwendet. Welches aus einem Funktions-Stretch hergestellt ist und zudem eine feuchtigkeitsregulierende Eigenschaft besitzt. Den Rollkragenpullover für die Lesure Time gibt es bereits ab 30 Euro zu haben.

Wie muss er sein der Rollkragenpullover?

Anschmiegsam, leicht und wärmend. Drei wesentliche Grundeigenschaften, die für ein angenehmes Tragegefühl sorgen.

Im Winter tut sich der elegante Rolli aus Kaschmir hervor. Leichte Rollkragenpullover aus Baumwolle werden dafür von Frühling bis Herbst übergezogen. Viele Modelle weisen einen elastischem Feinripp auf, der für gute Qualität spricht. Elegante oder auch sportliche Fabrikate gibt es in allen möglichen Farben und Variationen. Der Preis dafür hat sich bei rund 30 Euro eingependelt. Natürlich gibt es auch hochpreisige Modelle, die mit besonderen Extras punkten können. Ein Pullover mit der optimalen Passform und mit einem außergewöhnlichen Kragen muss natürlich auch ein Camper besitzen, keine Frage.

Neuen Kommentar verfassen

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Trockenbrennstoff beweist sich immer wieder aufs Neue
  2. Mumienschlafsack – Halt mich fest, halt mich warm
  3. Solarladegerät – Energie für den Campingplatz
  4. Outdoor Kamera – Ein Schnappschuss gefällig?
  5. Gamaschen – Nie mehr nasse Füße!
  6. Outdoor Hemd – Gut gekleidet auch beim Campen
  7. Funktionstücher – Schmückt Euch und stay warm!
  8. Mützen, Hüte und Caps – Perfekt vor Sonne und Wind geschützt
  9. Tights – Auf die Plätze – fertig – los
  10. Stirnbänder und Sonnenblenden – Nie wieder geblendet vom Licht
  11. Handschuhe – Wir wollen ins Volle greifen
  12. Outdoor Blusen – Für gut gekleidete Ladies
  13. Outdoor-Socken – Erholsam für die Füße
  14. Outdoor-Pullover – Wenn die Sonne untergeht
  15. Outdoor-Hose – Praktisch und funktionell