Spirituskocher – Der einfache Kocher für Camping-Neueinsteiger

Beim Spirituskocher, der als Campingkocher eingesetzt wird, verwendet man Ethanol, auch Spiritus genannt, zum Betrieb. Er hat einen Brenner und ein einfaches Gestell, das einen sicheren Standplatz für den Camping-Kochtopf bietet. Die einfache Handhabung macht besonders bei Outdoor-Aktivitäten  diesen Kocher zum beliebten Einsteigerkocher.

Spirituskocher Test 2014

Spirituskocher sind für niedrige Temperaturen nicht geeignet

SpirituskocherBeim Spirituskocher Test wird immer wieder festgestellt, dass dieser Kocher mit kalten Temperaturen schlecht zurechtkommt. Er hat einen geringen Heizwert und kann so nur die Hälfte der Leistung eines Benzinkochers bieten.  Spiritus muss, wenn Minustemperaturen in der Umgebung sind, immer vorgeheizt werden. Dabei lässt auch die Leistung bei dünner Luft, also in hohen Höhenlagen oder bei niedrigen Temperaturen enorm nach. Für Extremtouren ist dieser Kocher deshalb auch vollkommen ungeeignet.

Einen Tipp sollte man beherzigen. Der Spirituskocher rußt leicht. Gibt man allerdings 10 Prozent Wasser dem Spiritus bei, dann kann man dieses Rußen eindämmen. Allerdings lässt dadurch auch die Heizleistung etwas nach. In Ländern Skandinaviens wird Spiritus als Brennstoff bei vielen Outdoor- und Campingaktivitäten gerne verwendet. Daher findet man dort auch eine gute Versorgung mit diesem Brennstoff vor. Deshalb wird auch empfohlen, bei Reisen in diesen Ländern Spirituskocher einzusetzen.

Die Funktionsweise des Kochers mit Spiritus

Ein Modell der Spirituskocher ist ein Rechauds. Da er einen einfachen Aufbau hat, wird er beim Camping auch gerne verwendet. Unter dem Topf befindet sich eine kleine Wanne, die auch als Vorratsbehälter für den Spiritus genutzt wird. Dieser Spiritus wird in der Wanne einfach entzündet. Mit dem Rechauds kann man höchstenfalls Essen warmhalten oder aufwärmen. Das bessere System ist das Trangia-System. Es ist ähnlich dem Rechauds, verfügt aber über eine Außenzylinder mit Düsen. Dadurch wird der Brennstoff effektiver genutzt. Hier wird eine bessere Hitze erzielt. Alternativ gibt es die Spiritus-Vergaser oder man nutzt Brennpaste, wie man das auch vom Fondue-Kocher kennt.

 

Neuen Kommentar verfassen

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Flüssigbrennstoff – Immer zur Stelle
  2. Gas und Brennstoffe – Sie feuern die Campingküche an
  3. Gasflaschen und Kartuschen – Auf sie ist Verlass
  4. Trockenbrennstoff beweist sich immer wieder aufs Neue
  5. Brennstoffkocher – Feuer und Flamme
  6. Mehrstoffkocher – Es ist angerichtet …
  7. Streichhölzer – Ich geh in Flammen auf
  8. Feuerzeug und Zünder – Kleine Flammen, großes Outcoming
  9. Campingkessel – perfekt für gutes Essen
  10. Schlafsack – Auch bei kalten Temperaturen wohlig warm eingepackt
  11. Campingbesteck – Auch beim Dinner gut ausgestattet sein
  12. Campinggeschirr – Welches Material bevorzugen Sie?
  13. Holzkohlegrill – Der unverkennbare Grillgeschmack
  14. Thermoskannen – Der praktische Begleiter für jeden Ausflug
  15. Gaskocher – Auch beim Campen kann man kochen!