Streichhölzer – Ich geh in Flammen auf

Hoffentlich! Denn was wäre ein Camper ohne Streichhölzer? Er wäre nur ein halber Camper. In seinen Hosentaschen müssen sich immer Streichhölzer verbergen, nicht weil er ein Kettenraucher ist, sondern weil Streichhölzer für ihn einfach unabdingbar sind.

Streichhölzer Test 2014

Was ein einfaches Holzstäbchen alles bewirken kann!

StreichhölzerIn einer Zeit, wo Hightech und Fortschritt den Ton angeben, hat sich das kleine Holzstäbchen mit dem roten Kopf immer noch nicht verdrängen lassen. Wer hat eigentlich das erste Streichholz erfunden? Diese Frage muss leider unbeantwortet bleiben, denn das weiß niemand so genau. Die Menschen waren viele tausend Jahre lang auf der Suche nach einer Erfindung, mit der schnell und ohne Gefahr Feuer gemacht werden kann. Es war ein langer Weg bis zum handlichen Streichholz-Päckchen , das heute doch so handelsüblich ist und es wirklich überall zu kaufen gibt. Bestimmt gab es auch viele verbrannte Finger, aber die Idee vor tausenden von Jahren war, wie soll man es anders sagen, zündend! Die Streichhölzer, die heute eingekauft werden, bestehen aus rotem Phosphor. Streichhölzer sind nicht giftig, aber sie benötigen eine spezielle Reibfläche. Erst durch die entsprechende Reibfläche kann Feuer entstehen.

Wie man vielleicht meinen könnte. Klarerweise bekamen die Streichhölzer mit den Jahren die harte Konkurrenz der Feuerzeuge zu spüren. Aber sie haben ihren Platz als Nummer eins beim Feuermachen vertreten und konnten von den bekannten Gasfeuerzeugen nicht abgelöst und schon gar nicht verdrängt werden.

Was wäre ein Campingtag ohne Streichhölzer?

Er wäre nur halb so ausgefüllt und vieles wäre einfach nicht machbar. Denken Sie nur einmal an den Kocher, ohne Feuer ist der beste Kocher arbeitslos und leckere Mahlzeiten für die Camper bleiben aus. Wildromantische Stimmung am Abend würde erst gar nicht aufkennen. Denn ein Lagerfeuer kann ohne den entsprechenden Streichhölzern nicht entzündet werden.

Ja, damit sind die Zündhölzer gemeint und wer sich nicht ganz und gar der Technik verschworen hat, der wird ihre Dienste schätzen und lieben. Das Campingvolk soll am besten zu Sturmstreichhölzer greifen, denen weder Sturm noch Wasser etwas anhaben können. Sturmstreichhölzer sind wasserfest und trotzen gekonnt jeder Witterung. Sie sind für den Allwettereinsatz gemacht und die Flamme wird auch durch den stärksten Windstoß nicht gelöscht.

Sturmstreichhölzer für den kleinen Preis

Die Relags Sturmstreichhölzer in der Dose halten, was sie versprechen. Sie sind in einer kleinen Plastikdose mit Schraubverschluss untergebracht. Auf dem Deckel befindet sich die Reibfläche. Diese Hölzer sind spritzwassergeschützt, somit sicher untergebracht. Sie gibt es um günstige 2,95 Euro zu haben. Ein zündender Preis für eine praktische Errungenschaft, meinen Sie nicht auch?

Neuen Kommentar verfassen

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Trockenbrennstoff beweist sich immer wieder aufs Neue
  2. Reiseapotheke – Schnelle Hilfe am Urlaubsort
  3. Campingtoilette – Das stille Örtchen im Urlaub
  4. Kochgeschirr – Backen, kochen, braten
  5. Moskitonetze – Sie setzen nächtlichen Jagdszenarien ein Ende
  6. Mehrstoffkocher – Es ist angerichtet …
  7. Wertsachenaufbewahrung – Ich habe einen Schatz gefunden
  8. Outdoor Kamera – Ein Schnappschuss gefällig?
  9. Mützen, Hüte und Caps – Perfekt vor Sonne und Wind geschützt
  10. Feuerzeug und Zünder – Kleine Flammen, großes Outcoming
  11. Handschuhe – Wir wollen ins Volle greifen
  12. Gefriergetrocknetes Essen – Die ideale Nahrung auf der großen Tour
  13. Camping Aufbewahrung – Denn Ordnung ist das halbe Leben
  14. Campingkessel – perfekt für gutes Essen
  15. Thermoskannen – Der praktische Begleiter für jeden Ausflug