Stromversorger – ein kleines Kraftwerk am Campingplatz

Wenn sich die Sonne zeigt, wollen die Camper nur mehr auf in ihre Plätze im Grünen. Sie wollen aber nicht auf den Komfort verzichten, den sie auch zu Hause haben. Der Strom zum Mitnehmen macht es möglich. Dank Generator!

Stromversorger Test 2014

Der Generator macht’s möglich

StromversorgerDenn ein schmackhafter Café Latte muss auch am Campingplatz machbar sein und der muss natürlich schön warm und frisch zubereitet werden. Dafür brauchen die Camper nicht nur Milch und Espresso, sondern natürlich auch Strom. Der dank Generator gegeben ist.

Durch die extrem kompakte Bauweise sind die Stromerzeuger extrem leicht und lassen sich wie ein handlicher Koffer ganz bequem tragen. Die Handhabung des Stromerzeugers ist ganz einfach. Den Stromversorger starten, wie gewohnt den Gerätestecker in die Steckdose einstecken und das Elektrogerät ist startklar.

Leicht, kompakt und super leise – Stromversorgung für den Campingplatz

Bieten die Geräte so auch in den abgelegensten Standorten in jeder Situation Strom von bester Netzqualität. Ganz wie zu Hause. Zudem sorgt die aufwendige Geräuschdämmung dafür, dass die Stromversorger extrem leise sind.

Heute können viele Erledigungen von unterwegs verrichtet werden. Vielleicht schafft es ja der eine oder andere Camper, dass er den Laptop mit einpackt und direkt am Platz einige dienstliche Mails verfassen kann. Der Stromversorger macht es möglich. Die Spannung und die Frequenz werden elektronisch geregelt. Der Stormversorger bleibt sogar bei wechselnder Belastung konstant. Daher können alle elektrischen Verbraucher, sowie eine Klimaanlage risikolos angeschlossen werden. Da es bei Stromgeneratoren weder zu Spannungsspitzen noch zu Abstürzen kommen kann. Dabei laufen auch die Bildschirme absolut flackerfrei. Mit der Ökoschaltung, die viele Stromversorger bereits aufweisen, wird die Motordrehzahl stufenlos den Stromverbrauch der angeschlossenen Geräte angepasst. Der Stromversorger bzw. der Generator arbeitet so noch leiser und verbraucht weniger Kraftstoff.

Elektrogeräte, die Licht oder Wärme erzeugen, wie Lampen, Heizgeräte, Kochplatten oder Elektrogriller benötigen nur so viel Strom wie auf den einzelnen Geräten in Watt angegeben ist. Elektronische Verbraucher, wie Computer, Fernseher oder HFI-Anlagen reagieren äußerst flexibel auf die Qualität des Stroms. Für einen flacker und störungsfreien Betrieb benötigen diese Geräte Strom mit einem sauberen Sinusverlauf. Geräte, die mit einem Elektromotor angetrieben werden, wie zum Beispiel ein elektrischer Rasenmäher, eine Bohrmaschine oder ein Hochdruckreiniger benötigen zum Anlaufen des elektrischen Motors eine höhere Leistung. Dies muss bei der Auswahl des Stromerzeugers und beim Kauf berücksichtigt werden.

Braucht der Globetrotter mehr Leistung, weil er mehrere Geräte gleichzeitig laufen hat, können zwei gleiche Modelle mit einem Kabel verbunden werden. So wird die Leistung automatisch gesteigert.

Der kleine Gleichstromgenerator für den Campingplatz

Inzwischen sind kleine Gleichstromgeneratoren erhältlich, die auch als Campinggeneratoren besser bekannt sind. Diese Stromversorger sind ab 100 Euro zu haben. Das Modell  Einhell BT-PG 850 zeichnet sich aus, es ist relativ sparsam und kann mit 4,2 Litern  etwa sechs Stunden laufen. Die Geräuschentwicklung liegt bei 91 Dezibel, die Dauerleistung bei 650 Watt.

Neuen Kommentar verfassen

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. revolt Solarpanel: Saubere Energie
  2. Fernseher – Filme und Serien auch im Campingurlaub schauen
  3. Stromheizung – Das Heizen vom Wohnwagen ist gewährleistet
  4. Stromversorgung beim Camping: die besten Alternativen zur Steckdose
  5. Fernrohr – Nicht nur für Seefahrer eine wichtige Errungenschaft
  6. Hängeleuchte – Für Helligkeit im Zelt will gesorgt sein
  7. Kindertragen – Was wäre eine Unternehmung ohne die Kleinen
  8. Tragbares Radio – Auch beim Campen die Lieblingshits hören
  9. Stirnlampe – Sie macht die Nacht zum Tag
  10. Solarladegerät – Energie für den Campingplatz
  11. Taschenlampe – “Kleine Taschenlampe brenn”
  12. Campingdusche – Ein Gefühl wie frisch geduscht
  13. Schrittzähler – Sehr beliebt beim Joggen und Wandern
  14. Pulsuhr – verlässlich beim Lauftraining
  15. GPS-Gerät – Sinnvolle Ergänzung zu den Wanderkarten