Surfboard – die beliebtest Wassersportart

SurfboardWer einen geübten Surfer bereits beobachtet hat, der weiß, wie riskant sich der Kampf gegen die Wellen oft gestaltet. Denn die Kraft des Windes kann oft für sehr hohe Geschwindigkeiten sorgen. Surfen zu lernen ist keine leichte Aufgabe und jeder weiß, Windsurfen ist der trendige Sport der achtziger Jahre, der bis heute seinen Reiz nicht verloren hat. In den neunziger Jahren wurde es zwar etwas ruhiger um den Wellenritt. Aber in den vergangenen Jahren ist diese Aktivität wieder neu belebt worden, mit der richtigen Brise steigt die Zuwachsrate der Surfer wieder in die Höhe.

Surfboard Test 2014

Windsurfen für Anfänger und Profis

Das Windsurfen hat sich ständig weiterentwickelt, die Materialen des Windsurfboardes wurden verbessert. Dadurch sind wieder viel mehr Windsurfer auf den Seen, Meeren und sonstigen Gewässern zu finden. Jede Altersgruppe findet sich auf dem Wasser wieder und versucht sein Können.

Über Surfer wird ja gesagt, sie kennen die richtige Mischung aus Spannung und Entspannung. Kein anderer Sportler vereint Sport und Spaß so perfekt. Die Kunst des Surfens ist es, den richtigen Platz anzusteuern. Ein Platz, an dem die Sonne, die Wellen und eine Bucht zum Entspannen vorrätig sind. Wo eine entspannte Atmosphäre vorherrscht und wo ein bisschen Esprit bereits in der Luft liegt.

Die Wahl des Materials, aus dem das Board besteht, ist der Schlüssel zum Erfolg. Mit einem weichen Brett beginnen die Anfänger. Damit können die ersten ungebrochenen Wellen beritten werden. Longboards sind optimal für kleinere Wellen. Dieses Surfboard ist dafür gemacht, um sich darauf zu bewegen. Ein Funboard bietet eine ähnliche Stabilität wie das Longboard, es lässt sich aber einfach manövrieren. Ein modernes Shortboard ist für den Profi gemacht, der den Wellenritt perfekt beherrscht.

Surfen ist gesund und der perfekte Sport für Wasserratten

Surfen ist gut für die Fitness, aber wenn sie schon vorher fit sind, dann kann das beim Surfen nicht schaden und jeder aktive Sportler hat somit mehr Spaß auf dem Wasser. Ein Surfboard allein genügt nicht, ein kräftiger Oberkörper, Beweglichkeit, Ausdauer und Gleichgewichtsgefühl sind unentbehrlich für diese nasse Sportart.

Die perfekte Kombination aus verschiedenen Sportarten macht das Surfen aus. Etwa schwimmen, rudern und Krafttraining bereitet jeden auf das Abenteuer Surfen vor. Jeder Surfer muss aus dem Wasser lesen können und darf dann entscheiden, ob das eigene Können für die Bedingungen am Wasser ausreicht. Wellen bestehen durch das Zusammenspiel aus Wind und Wasser, je länger und kräftiger der Wind über das offene Meer bläst, desto größer sind die Wellen. Auf die nächste große Welle warten, um sie dann, wenn sie kommt, zu besiegen. Das ist das Motto von jedem Surfboard-Fahrer.

Das Surfboard Magic Ride hat sich als der Allrounder hervorgetan

Der Magic Ride ist einfach zu surfen und dank diesem Board können schnelle Lernfortschritte garantiert werden. Hierbei handelt es sich also um das perfekte Board für den Anfänger. Diese und andere gute Modelle gibt es z. B. bei Amazon zu kaufen.

 

Neuen Kommentar verfassen

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Camping und Zelten mit Kindern – was gibt es zu beachten?
  2. Kanu fahren – Die Welt von See aus erkunden
  3. Neoprenanzug – Die richtige Bekleidung unter Wasser
  4. Paddel – die neue Trendsportart
  5. Kajak – Mit dem Paddel und mit Muskelkraft geht es flott voran
  6. Rettungsweste – Sie rettet Leben
  7. Tauchbrillen – Denn die wahre Schönheit verbirgt sich unter Wasser
  8. Schlauchboot – Der kleine Boots-Traum
  9. Reisetasche – Wenn einer eine Reise tut …
  10. Luftmatratze – Hier bin ich der Kapitän
  11. Frisbee – Spaß und Spiel im Freien
  12. Volleyball – Diese Sportart bringt meist der Sommer mit sich
  13. Trinkrucksack – Er sorgt immer für ausreichend Flüssigkeit
  14. Luftmatratze – Grundausstattung beim Camping
  15. Outdoor-Socken – Erholsam für die Füße