Trinkrucksack – Er sorgt immer für ausreichend Flüssigkeit

Keiner würde eine Wanderung wagen, ohne den Daypack vorher einzupacken. Warum sollte dann eine Bergtour ohne Trickrucksack in Angriff genommen werden? Denn dieses Trinksystem sorgt immer für die richtige Menge Wasser, egal wo sich die Outdoorfreunde gerade befinden.

Trinkrucksack Test 2014

Aktiv sein und dabei auf das Trinken nicht vergessen

TrinkrucksackSteht eine ausgiebige Tour mit dem Rad an oder wird auf Schusters Rappen die Gegend unsicher gemacht, auf den neuesten Trend, dem Trinkrucksack will niemand mehr verzichten. Ein Trinkrucksack oder ein Rucksack mit integriertem Trinksystem ist einfach zu praktisch, um auf ihn verzichten zu können.

Wer zur Höchstform aufläuft, der muss selbstverständlich immer genügend Flüssigkeit bei sich haben. Denn durch die aktive Bewegung verliert der Körper viel Wasser. Transpiration und Atmung sorgen dafür. Alles, was verloren geht, muss wieder ausgeglichen werden, am besten mit einem kühlen Wasser aus dem eigenen Trinksystem. Denn die bekannte Dehydration lässt sonst nicht lange auf sich warten. Darum ist es von Bedeutung, dass die kontinuierliche Flüssigkeitsversorgung gewährleistet ist.

Getränkeversorgung einmal anders

Die neue Erfindung der Trinkrucksäcke macht es möglich. Trinken, wenn es an der Zeit ist, an jedem Ort und an jeder Stelle. Das Trinksystem macht es möglich. Wer es leid ist, eine Getränkeflasche dauerhaft in der Hand zu halten, der steigt einfach auf den Trinkrucksack um. Die meisten Trinkblasen können bis zu zwei Liter Flüssigkeit aufnehmen. Wer während der Tour Durst verspürt, rein mit dem Mundstück und die Aufnahme von Flüssigkeit kann problemlos beginnen. Von Bedeutung ist, dass die Trinkblase isoliert ist, denn gerade im Sommer möchte jeder auf eine Erfrischung zugreifen können. Ein Klippverschluss, der sich einfach öffnen lässt, ist auch sehr gut und spricht für das Trinksystem. Eine einfache Reinigung des Systems sollte zudem gewährleistet sein. Das Tragegefühl vom Rucksack muss gegeben sein, wenn das der Fall ist, dann fällt der Trinkrucksack am Rücken gar nicht erst auf.

Was dem Kamel seine Höcker das ist dem Aktivsportler sein Trinkrucksack. Denn dank diesem kann er der Gefahr der Dehydration erfolgreich entgegenwirken. Denn wird der Dehydration nicht durch die Aufnahme von Wasser entgegengewirkt, sinkt die eigene Kraft rapide und Probleme mit dem Kreislauf lassen nicht lange auf sich warten.

Wer also beim Aktivsport nicht auf das Trinken verzichten will, für den ist der Trinkrucksack ein unbedingtes Must-Have. Ein routinierter Sportler will selten Pausen einlegen, um eine Flasche zu suchen und dann erst anzusetzen, um einen großen Schluck zu erwischen. Ein Aktivsportler, so wie er im Buche steht, steckt den Schlauch in den Mund und kann trinken. Beide Hände bleiben frei, das hat beim Kletter- und Motorradsport seine Vorzüge. Unabhängig sein und dabei auf seine Sicherheit bedacht sein, der passende Trinkrucksack hilft dabei.

Trinkrucksack – Der klare Vergleichssieger

Mit der Testnote sehr gut ging das Modell Camelbak Marathoner Vest durch. Dieses Modell ist ein äußerst durchdachtes und perfekt sitzendes Trinksystem, das ausreichend Kapazitäten für lange Trainingsläufe bei heißem oder kühlem Wetter bietet. Als sehr nützlich wurden die beiden Extra-Flaschenbehälter an den Schultern, in denen auch Riegel und Gels genügen Platz finden, eingestuft. Dieses Trinksystem bietet beim Laufen optimale Möglichkeiten, den Sitz zu korrigieren oder neu zu justieren. Ab 100 Euro ist dieser Trinkrucksack Ihr Eigen und der Extremsport mit ausreichend Flüssigkeit kann beginnen.

Neuen Kommentar verfassen

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Surfboard – die beliebtest Wassersportart
  2. Wanderrucksack – Trekking, Wandern und Reisen
  3. Wasserpistole – Die Schlacht im kühlen Nass darf beginnen
  4. Fahrradrucksack – Für den Outdoor Urlaub perfekt
  5. Daypack – Der Alleskönner unter den Rucksäcken
  6. Gepäcksbefestigung – Alles im Griff
  7. Hängeleuchte – Für Helligkeit im Zelt will gesorgt sein
  8. Kindertragen – Was wäre eine Unternehmung ohne die Kleinen
  9. Seilsack – Bequem beim Wandern, Klettern und Campen
  10. Trekking- und Wanderrucksack – Alles dabei haben!
  11. Solarladegerät – Energie für den Campingplatz
  12. Taschenlampe – “Kleine Taschenlampe brenn”
  13. Campingtruhen und –kisten und alles ist perfekt verstaut
  14. Wassertank – Kein Tropfen auf dem heißen Stein …
  15. Trinkflaschen – Ideal für kalte und warme Getränke