Trockenbrennstoff beweist sich immer wieder aufs Neue

Der Esbitkocher hebt sich gekonnt hervor, durch seine platzsparende Eigenschaft und durch seine Kompaktheit. Aber der Esbitkocher braucht selbstverständlich den richtigen Brennstoff. Hierbei handelt es sich um Trockenbrennstoff.

Trockenbrennstoffe Test 2014

Esbitkocher – Nicht nur bei der Bundeswehr sehr beliebt

TrockenbrennstoffDer Esbitkocher wird nicht nur sehr gern beim Heer verwendet, er findet ebenso im Campingbereich immer wieder Anwendung. Die meisten Outdoorfreunde sind sehr zufrieden mit dieser Art von Kocher. In den meisten Fällen handelt es sich hierbei um eine einfache Blechkonstruktion, die sich perfekt zusammenklappen lässt. Diese Eigenschaft eignet sich auch gut dafür, wenn der Camper nur eine Tasse erhitzen möchte. Esbitkocher richtig aufgeklappt und das Aufwärmen lässt nicht lange auf sich warten.

Der Kocher selbst hat in der Mitte eine Vertiefung, wo ein Esbit Steinchen seinen Platz findet. Esbit gibt es in zwei Sorten. Eigentlich ist genau dasselbe darin, nur die Packung unterscheidet sich. Denn einmal ist sie weiß und einmal rot. Der Trockenbrennstoff aus der weißen Packung hinterlässt mehr Geruch. Wichtig ist es bei Esbit zu wissen, dass Luft zieht. Das heißt, wenn die Packung einmal offen ist, muss sie zügig aufgebraucht werden. Ein einziges Steinchen wird rausgenommen und der Rest wird wieder zusammengepackt, dann werden die Camper nach zwei, drei Monaten feststellen müssen, dass die restlichen Esbit Steinchen feucht geworden sind. Klarerweise brennen sie dann nicht mehr so gut.

Wer eine Packung öffnet, sollte die anderen Steinchen möglichst bald verbrauchen. Eine Alternative zu Esbit wurde uns von den Amerikanern herübergeschifft und diese Alternative nennt sich Trioxane. Trioxane ist von der Konsistenz her sehr ähnlich. Dieses Material ist in der Regel genauso lang wie der Trockenbrennstoff Esbit, nur ist es etwas flacher und auch zerbrechlicher. Trioxane passt sich jeden Esbitkocher gekonnt an und lässt sicher sehr leicht entzünden. Viel leichter als Esbit. Denn für den Trockenbrennstoff Esbit brauchen die Camper ein Feuerzeug, ein einzelner Funke reicht nicht aus. Trioxane brennt wesentlich schneller, ein Funke reicht bei diesem Material ganz und gar aus. Es brennt zudem heißer. Aber auch kürzer. Der Trockenbrennstoff Esbit kann mit der sehr langen Brenndauer punkten.

Die Zubereitung mit Esbit funktioniert im Nu

Die Zubereitung mit einem Esbit Kocher ist sehr einfach, zwei Esbit Steine rein, angezündet, der Topf wird darauf gestellt und schon nach zehn Minuten sind die Steine abgebrannt. Somit ist das Essen fertig. Der Esbitkocher ist eine einfache Konstruktion, die einfach immer funktioniert. Dieser Kocher lässt sich leicht klappen, der Trockenbrennstoff muss dann nur rein, ein Feuerzeug ist von Nöten für das Entzünden und so ist die Camping Küche schon gestartet. Zu Komplikationen kommt es bei diesem Kocher bestimmt nicht. Windanfällig ist das Esbit auch nicht, denn wenn es einmal brennt, dann brennt es. Wenn es wirklich gelöscht gehört, nicht auspusten, denn dann fliegen die Esbit Steinchen weg, lieber Wasser darüber schütten.

Immer einen Vorrat an Steinchen dabei

Ein wichtiger Vorteil vom Trockenbrennstoff Esbit ist, der Camper kann genau sehen, wie viel Brennstoff er noch zur Verfügung hat. Sechs Steinchen sind in einer Packung und mit ein wenig Erfahrung wissen die Camper, wie weit sie mit sechs Steinchen kommen. Der Esbitkocher ohne Brennstoff wiegt ungefähr 90 Gramm. Mit einer Packung Trockenbrennstoff wiegt dieser Kocher das doppelte. Also ein Packmaß, das wirklich sehr gering ist und sei dieser Kocher nur als Notfall Kocher gedacht.

Einen kleinen handlichen Trockenbrennstoff Kocher gibt es bereits ab 9,50 Euro bei Amazon. Der Trockenbrennstoff dazu kostet 8,90 Euro. Da haben die Camper aber dann einen umfangreichen Vorrat von 12 Steinchen. So viel sei verraten, einen günstigeren Kocher als einen Trockenbrennstoff Kocher gibt es nicht. Eine einfache Erfindung mit großer Wirkung.

Neuen Kommentar verfassen

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Paddel – die neue Trendsportart
  2. Schlauchboot – Der kleine Boots-Traum
  3. Aufblaszelte – Die bequeme Art zu campen
  4. Flüssigbrennstoff – Immer zur Stelle
  5. Gas und Brennstoffe – Sie feuern die Campingküche an
  6. Gasflaschen und Kartuschen – Auf sie ist Verlass
  7. Brennstoffkocher – Feuer und Flamme
  8. Kochgeschirr – Backen, kochen, braten
  9. Mehrstoffkocher – Es ist angerichtet …
  10. Streichhölzer – Ich geh in Flammen auf
  11. Mützen, Hüte und Caps – Perfekt vor Sonne und Wind geschützt
  12. Feuerzeug und Zünder – Kleine Flammen, großes Outcoming
  13. Gefriergetrocknetes Essen – Die ideale Nahrung auf der großen Tour
  14. Spirituskocher – Der einfache Kocher für Camping-Neueinsteiger
  15. Thermoskannen – Der praktische Begleiter für jeden Ausflug