Wanderstöcke – Eine angenehme Stütze für Jung und Alt

Beim Wandern ist es von großer Wichtigkeit, dass man sich hier und da auch einmal abstützen kann oder sich mit einem Wanderstock einen besseren Halt verschafft. Besonders bei unebenem Gelände kann so ein Wanderstock gute Dienste leisten. Beim Kauf gibt es allerdings einiges, auf das man achten sollte, denn die Auswahl ist recht groß. Teleskop Wanderstöcke bieten sich vor allem dann an, wenn man mit viel Gepäck unterwegs ist und den Stock nicht überall benötigt. Ansonsten ist der normale Wanderstock die richtige Wahl.

Wanderstöcke Test 2014

Wanderstock – welche Eigenschaften hat er?

WanderstöckeDen Wanderstock gibt es mittlerweile mit einer Dämpfung, was sehr empfehlenswert ist. Trekkingstöcke, die keine Federung haben, entlasten zwar die Kniegelenke, jedes Aufsetzen aber geht auf die Handgelenke über.  Außerdem gibt es bei den Wanderstöcken unterschiedliche Systeme. Da gibt es zum einen die bereits erwähnten Teleskop Wanderstöcke. Trekkingstöcke verfügen in der Regel zudem über einen Dreh- oder Klappmechanismus. Hier sollte man den Klappmechanismus bevorzugen. Oft versagt der Drehmechanismus aufgrund von Erschütterungen und der Wanderstock fällt in sich zu zusammen und versagt seinen Dienst. Mit Handschuhen lassen sich Wanderstöcke mit Klappmechanismus zudem viel leichter bedienen und tun ihren Dienst zuverlässig.

Wer viel mit öffentlichen Verkehrsmitteln wie Bus, Bahn und Flugzeug unterwegs ist, für den ist es von großer Wichtigkeit, dass der Wanderstock ein gewisses Packmaß hat. Stöcke, die sich zwei Mal verlängern lassen, passen eigentlich in jeden größeren Koffer. Wanderstöcke sind in den Augen der Fluggesellschaften kein Handgepäck. Sie müssen immer mit dem Hauptgepäck aufgegeben werden. Der letzte wesentliche Punkt bei den Wanderstöcken ist der Griff. Ein Korkgriff und daran befestigte unterstützende Schlaufen sind die perfekte Kombination. Die Griffe werden nicht rutschig und mit den Schlaufen hat man eine noch bessere Unterstützung. Ein Klettverschluss sorgt dafür, dass man die Schlaufen der Handgröße anpassen kann.

Beim Kauf auf Empfehlungen achten

Wanderer, die ihr Hobby dauernd betreiben wissen, welche Stöcke am geeignetsten ist. Sie geben die beste Kaufberatung ab. Wer sich nicht sicher ist, der kann auch im Wanderstöcke Test nachschauen, welche Stöcke hier auf den ersten Rängen platziert sind. Dies hat den Vorteil, dass man meist auch den Preis noch mitgeliefert bekommt, was die Kaufentscheidung nochmals mit beeinflussen kann. Gute Wanderstöcke gibt es schon ab ungefähr 70 Euro.

Neuen Kommentar verfassen

Das könnte Sie auch interessieren:

  1. Trekking- und Wanderrucksack – Alles dabei haben!
  2. Igluzelt – Schutz vor eisigem Wind
  3. Vorzelt – Vielseitig und praktisch
  4. Campinghocker – Guter Sitzplatz für viele Gäste
  5. Fernglas – Immer alles im Blick
  6. Kühlbox und Kühltruhe – Unersetzbar bei sommerlichen Temperaturen
  7. Outdoormesser – Das perfekte Werkzeug für den Outdoor-Fan
  8. Pfefferspray – Nur legal als Abwehrspray gegen Hunde
  9. Outdoor-Weste – Nach Einsatzmöglichkeit gewählt
  10. Rucksack – Komplettausrüstung auf dem Rücken
  11. Taschenmesser – Allroundwerkzeug für unterwegs
  12. Strandmuschel – Idealer mobiler Sonnenschutz
  13. Pulsuhr – verlässlich beim Lauftraining
  14. GPS-Gerät – Sinnvolle Ergänzung zu den Wanderkarten
  15. Schlafsack – Auch bei kalten Temperaturen wohlig warm eingepackt